Saarwebportal
 


Der Landkreis Neunkirchen

ist ein Landkreis im Saarland. Er grenzt im Norden an den Landkreis St. Wendel, im Osten an den rheinland-pfälzischen Landkreis Kusel, im Süden an den Saarpfalz-Kreis und an den Regionalverband Saarbrücken und im Westen an den Landkreis Saarlouis. Der Landkreis ist seit 1985 Deutschlands erster und einziger Rosenkreis mit über 20.000 Rosenstöcken in neun Rosengärten.


Städte und Gemeinde des Landkreises
Ldkr.
Neunkirchen
Ottweiler Schiffweiler Eppelborn Illingen
Sp.-Elversberg Merchweiler Neunkirchen




kreis
Das Gebiet des heutigen Landkreises deckt sich mehr oder weniger mit dem ehemaligen „Amt Ottweiler“ der Grafschaft Saarbrücken.
Diese kam 1815 nach dem Wiener Kongress unter preußische Verwaltung. 1816 teilte Preußen seine Provinzen in Regierungsbezirke und Kreise ein.
So entstand der Landkreis Ottweiler innerhalb des Regierungsbezirks Trier in der Rheinprovinz. Nach dem Ersten Weltkrieg (Versailler Vertrag) wurde das Saargebiet und mit ihm der Landkreis Ottweiler vom Deutschen Reich abgetrennt und 1920 unter Völkerbundmandat gestellt. 1946 wurde das Kreisgebiet verändert und bei der Gebiets- und Kreisreform des Saarlandes 1974 wurde es erneut geändert und der Landkreis in Landkreis Neunkirchen umbenannt.
Die Kreisverwaltung verblieb jedoch in Ottweiler. Seither hat der Landkreis die Stadt Neunkirchen als Kreisstadt und Verwaltungssitz und das Verwaltungsgebäude des Kreises in der Stadt Ottweiler. Nach Abschluss der Gemeindereform umfasst der Landkreis Neunkirchen noch 7 Gemeinden, darunter 2 Städte. Größte Stadt des Kreises ist die Kreisstadt Neunkirchen, zugleich zweitgrößte Stadt des Saarlandes, kleinste Gemeinde ist Merchweiler.




Quellen:
http://www.landkreis-neunkirchen.de
http://de.wikipedia.org/wiki/Landkreis_Neunkirchen
Nach Oben

www.ihre-webseiten-url.de